Nach Oktoberfestbesuch

Betrunkener stürzt in U-Bahngleise - und wird gerettet

München - In der Nacht zu Sonntag ist ein völlig betrunkener Wiesnbesucher am U-Bahnhof Messestadt Ost in die Gleise gestürzt. Doch der 35-Jährige wurde gerettet.

Laut Polizeiangaben war am frühen Sonntagmorgen gegen 0.30 Uhr eine Polizeistreife am U-Bahnhof Messestadt Ost unterwegs. Als sie wegen einer Schlägerei die U-Bahnanlage kontrollierten, hörten die Beamten einen lauten Schlag und anschließendes Schreien. Kurz darauf entdeckten sie einen 35-jährigen Mann, der im Gleisbett lag. Die Polizisten veranlassten sofort die Sperrung der Gleise. Anschließend retteten sie den Mann aus seiner Situation.

Der 35-Jährige war nach seinem Oktoberfestbesuch so stark betrunken, dass er nicht mehr sprechen konnte. Er kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

lot

Rubriklistenbild: © Kurzendörfer

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

Das mittlere Wiesn-Wochenende ist der Zeitpunkt, zu dem eine erste Bilanz gezogen wird. Heuer sieht es zwar nicht nach Rekorden aus, aber eben doch …
Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die …

Nicht nur in den Bierzelten geht die Post ab. Gleich am Haupteingang zum Oktoberfest finden Besucher Jahr für Jahr das Wiesn-Postamt. Wir schauen …
„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die Wiesn-Besucher

Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt

Am Dienstag hat Schausteller-Pater Dr. Paul Schäfersküpper das Museumszelt auf der Oidn Wiesn auf dem Oktoberfest 2017 gesegnet.
Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig …

Es stand bereits seit Oktober fest; jetzt ist es so weit: Der Sprecher der Münchner Wiesnwirte Toni Roiderer legt sein Amt nieder. Sein Nachfolger …
Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt