Oktoberfest-Apps, die wenig kosten

Die fünf abgefahrensten Apps zur Wiesn 2016

+
Bald geht's los: Rechtzeitig vor dem Wiesn-Start fünf lustige App-Tipps für eine Zeit, in der München im Ausnahmezustand ist.

München - Mit diesen fünf Apps steigt die Vorfreude aufs 183. Oktoberfest - denn am 17.September ist es wieder soweit: Das größte Volksfest der Welt beginnt wieder in München.

Vom Schimpfwort-Lexikon bis zum Wiesn-Lageplan - diese Apps garantieren nicht nur Gaudi, sondern auch den Durchblick auf der Dirndl- und Lederhosen-Spielwiese.

1. "Münchner Oktoberfest 2016'' - das Rundum-Sorglos-Paket

Beschreibung: Die App beantwortet alle Fragen, die sich einem Wiesn-Gänger in den Tagen des Ausnahmezustands stellen. Schmankerl sind zum Beispiel der Überblick über Bierpreise in den Festzelten oder angesagte Aftershow-Parties. Das Wiesn-Barometer verrät, an welchen Tagen der Ansturm in den Festzelten besonders groß ist. 

Preis: kostenlos

Kompatibilität: iOS 8.0 und neuer

2. "Wiesn Bingo" - die große Challenge

Los geht die Wiesn-Schnitzeljagd: So sieht die App auf dem Smartphone aus.

Beschreibung: Eine Mass exen, einen echten Münchner küssen oder den Freefall fahren - um nur ein paar der abenteuerlichen Aufgaben zu nennen, die das Spiel dem Benutzer abverlangt. Ein echter Spaß, denn "Wiesn Bingo" kann auch mit Freunden in der Gruppe gespielt werden. Praktisch ist der Login über das eigene Facebook-Profil.

Preis: kostenlos

Kompatibilität: Android, iOS 6.1 und neuer und bald Windows Phone

3. "Oktoberfest – gscheid gschimpft" - von "Aarschgeign" und "Armleichtan"

Beschreibung: Im Festzelt kann es verbal schon mal heiß hergehen, da ist die Schimpfwort-App die Rettung für alle "Zugroasten". Eine Oktoberfest-Bedienung spricht die teils deftigen Wörter, natürlich gibt es eine hochdeutsche Übersetzung.

Preis: 0,99 €

Kompatibilität: iOS

 

4. "Iplattl" - Schritt für Schritt  zum Meisterplattler

Häusei, Birkenstoana oder Bergerer? Die App hat einige Schuhplattler auf Lager. 

Beschreibung: Wer schon immer mal wissen wollte, wie ein echter bayerischer Schuhplattler geht: Voilà. Iplattl erklärt den bayerischen Traditionstanz in all seinen Abläufen. Mit Musik, Erklärung und Video.

Preis: 0,99 €

Kompatibilität: Iphone und Android

 

5. "KommGutHeim" - Wenn der Freund eine Mass zu viel getrunken hat

Virtuelle Begleitung: Ausgewählte Kontakte werden per Pushnachricht eingeladen, den Heimweg zu verfolgen.

Beschreibung: Dem australischen Freund gefällt es im Festzelt so gut, dass er partout nicht mit heimgehen will? Keine Sorge - mit der weltweit funktionierenden App kann sein Wegverlauf verfolgt werden, sobald er los geht. Bleibt nur zu hoffen, sein Zustand ist nicht so bedenklich, dass er den "Losgehen"-Button vergisst zu drücken.

Preis: Kostenlos

Kompatibilität: iOS 7 und neuer, Android und bald Windows Phone

Sieben Sachen, die der Wiesngänger nicht braucht

Julia Mähler

 

Meistgelesene Artikel

Mehr Security: Wiesn-Sicherheit wird noch teurer

Die Sicherheit für das Oktoberfest 2017 wird teurer. Kosten für zusätzliche Ordner lassen Budget um 800.000 Euro steigen. Die Gesamtausgaben steigen …
Mehr Security: Wiesn-Sicherheit wird noch teurer

Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

Das mittlere Wiesn-Wochenende ist der Zeitpunkt, zu dem eine erste Bilanz gezogen wird. Heuer sieht es zwar nicht nach Rekorden aus, aber eben doch …
Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die …

Nicht nur in den Bierzelten geht die Post ab. Gleich am Haupteingang zum Oktoberfest finden Besucher Jahr für Jahr das Wiesn-Postamt. Wir schauen …
„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die Wiesn-Besucher

Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt

Am Dienstag hat Schausteller-Pater Dr. Paul Schäfersküpper das Museumszelt auf der Oidn Wiesn auf dem Oktoberfest 2017 gesegnet.
Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt