Joch- und Nasenbeinbruch

Mann Masskrug ins Gesicht geschlagen

München - Dass es unschöne Folgen hat, wenn man jemandem einen Maßkrug ins Gesicht schlägt, ist spätestens seit Polt bekannt. Einem 28-Jährigen war das offenbar egal, er schlug zu und verletzte einen Mann (47).

Der Vorfall trug sich am späten Sonntagabend gegen 22.40 Uhr zu: Laut Polizei gerieten zwei 28- und 47-jährige Wiesnbesucher aus bisher nicht geklärten Gründen in einem Festzelt in Streit. Nach bisherigem Ermittlungsstand schlug der 28-Jährige seinem Gegenüber einen Masskrug ins Gesicht.

Der 47-Jährige erlitt durch den Schlag vermutlich einen Joch- und Nasenbeinbruch. Er wurde zur weiteren Versorgung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Der 28-Jährige wurde zunächst auf die Wiesnwache gebracht. Von dort aus wurde er nach den entsprechenden polizeilichen Maßnahmen entlassen.

mm

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest an Tag 6: Gestrickte Lederhosn und Highlife in den Zelten

Tag 6. Wir befinden uns in der ersten Woche des Oktoberfests 2017. Heute Morgen musste die Wiesn-Feuerwehr einen spektakulären Brand löschen. Unsere …
Oktoberfest an Tag 6: Gestrickte Lederhosn und Highlife in den Zelten

Kommentar zur Wiesn-Bilanz: Ein Fest der Münchner

Nach 18 Tagen ist die längste Wiesn der jüngeren Vergangenheit Geschichte. Zeit für eine Bilanz. Merkur-Redakteur Peter Schmidt sieht das größte …
Kommentar zur Wiesn-Bilanz: Ein Fest der Münchner

Oktoberfest 2017: Das ist das Armbrustschützen-Zelt

Urig und gesellig: Wer im Armbrustschützenzelt einkehrt, fühlt sich wie auf einem bayerischen Dorffest. Kein Wunder, dass man in diesem Bierzelt …
Oktoberfest 2017: Das ist das Armbrustschützen-Zelt

Verwirrung um Anstich-Fass im Schottenhamel 

Zwei Schläge brauchte Dieter Reiter am Samstag beim Anstich im Schottenhamel. Doch ein Zuschauer der BR-Übertragung bemerkte ein wichtiges Detail.
Verwirrung um Anstich-Fass im Schottenhamel