Gewaltorgie

Wiesn-Besucher verprügelt Touristin - Kieferbruch

München - Am Samstagabend ist ein Mann auf der Wiesn völlig ausgerastet. Er schlug eine Frau mehrfach, auch als sie schon am Boden lag. Diese liegt nun mit einem Kieferbruch in einer Klinik.

Das Oktoberfest war erst elf Stunden alt, da kam es schon zur ersten brutalen Attacke mit einem Masskrug. Im Winzerer Fähndl schlug ein 26-Jähriger aus Eggenfelden einer Touristin (32) einen Krug frontal ins Gesicht. Anschließend hämmerte er noch mindestens ein weiteres Mal in das Gesicht der auf dem Boden liegenden Frau ein.

Die Touristin, wahrscheinlich aus Großbritannien, kam mit schlimmen Knochenbrüchen im Gesicht ins Krankenhaus. Die Verletzungen waren so schwer, dass die 32-Jährige in der Nacht auf Sonntag operiert werden musste. Sie konnte am Sonntag noch nicht von der Kriminalpolizei vernommen werden.

Der Masskrugschläger wurde noch vor Ort von der Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung festgenommen. Der 26-Jährige, der bei der Tat alkoholisiert war, wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Warum Niederbayer derart austickte und die Touristin so brutal attackierte, ist für die Beamten noch ein Rätsel.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mehr Security: Wiesn-Sicherheit wird noch teurer

Die Sicherheit für das Oktoberfest 2017 wird teurer. Kosten für zusätzliche Ordner lassen Budget um 800.000 Euro steigen. Die Gesamtausgaben steigen …
Mehr Security: Wiesn-Sicherheit wird noch teurer

Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

Das mittlere Wiesn-Wochenende ist der Zeitpunkt, zu dem eine erste Bilanz gezogen wird. Heuer sieht es zwar nicht nach Rekorden aus, aber eben doch …
Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die …

Nicht nur in den Bierzelten geht die Post ab. Gleich am Haupteingang zum Oktoberfest finden Besucher Jahr für Jahr das Wiesn-Postamt. Wir schauen …
„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die Wiesn-Besucher

Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt

Am Dienstag hat Schausteller-Pater Dr. Paul Schäfersküpper das Museumszelt auf der Oidn Wiesn auf dem Oktoberfest 2017 gesegnet.
Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt