Es waren zwei Täter

Brite (24) wird auf der Wiesn vergewaltigt

München - Weil er keinen einvernehmlichen Sex mit ihm wollte: In einem Gebüsch neben der Bavaria ist ein Brite (24) von einem unbekannten Mann vergewaltigt worden - ein anderer hatte ihn festgehalten.

Wie die Polizei mitteilt, ging der 24-Jährige am Samstag gegen 21.30 Uhr in ein Gebüsch neben der Bavaria, um dort zu urinieren.

Dabei wurde er von einem unbekannten Mann angesprochen, der ihm deutlich machte, dass er Sex mit ihm haben wolle. Der 24-Jährige lehnte das aber ab. In diesem Moment wurde sein Kopf nach hinten gerissen und er auf den Boden gestoßen.

Ein zweiter Täter hielt den 24-Jährigen fest, während er von dem ersten vergewaltigt wurde. Anschließend flüchteten die beiden Unbekannten.

pak

Meistgelesene Artikel

Mehr Security: Wiesn-Sicherheit wird noch teurer

Die Sicherheit für das Oktoberfest 2017 wird teurer. Kosten für zusätzliche Ordner lassen Budget um 800.000 Euro steigen. Die Gesamtausgaben steigen …
Mehr Security: Wiesn-Sicherheit wird noch teurer

Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

Das mittlere Wiesn-Wochenende ist der Zeitpunkt, zu dem eine erste Bilanz gezogen wird. Heuer sieht es zwar nicht nach Rekorden aus, aber eben doch …
Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die …

Nicht nur in den Bierzelten geht die Post ab. Gleich am Haupteingang zum Oktoberfest finden Besucher Jahr für Jahr das Wiesn-Postamt. Wir schauen …
„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die Wiesn-Besucher

Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt

Am Dienstag hat Schausteller-Pater Dr. Paul Schäfersküpper das Museumszelt auf der Oidn Wiesn auf dem Oktoberfest 2017 gesegnet.
Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt