Randale auf dem Oktoberfest

Jugendlicher schlägt Wiesn-Ordner zwei Zähne aus

München - Wieder Ärger auf der Wiesn: Am Mittwochabend schlug ein betrunkener Oktoberfestbesucher einem Ordner ins Gesicht. Nun ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr an einem Fahrgeschäft auf dem Münchner Oktoberfest, berichtet die Münchner Polizei. Ein alkoholisierter 17-Jähriger fing an zu randalieren und erhielt daraufhin von einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes einen Platzverweis. Der jugendliche Störenfried ignorierte diese Aufforderung mehrfach, sodass der 34-jährige Security-Mitarbeiter ihn beiseite schob. Der Betrunkene holte daraufhin sein Handy aus der Tasche und schlug dem Ordner ins Gesicht. Der 34-Jährige erlitt eine aufgeplatzte Lippe und verlor bei dem Schlag zwei Zähne. Gegen den 17-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Evelyn Greffenius rockt die Party im Wiesnzelt

München - Die tz portraitiert in ihrem letzten Teil der Wiesnwirte-Serie eine weitere Hauptdarstellerin: Evelyn Greffenius ist die starke Frau im …
Evelyn Greffenius rockt die Party im Wiesnzelt

Die kleinen Wiesn-Wirte: Vinzenzmurr Metzgerstubn

München - Ob für eine gemütliche Mittagswiesn oder für einen Abend unter Freunden. In der Metzgerstubn der Münchner Metzgerei bekommen Sie auch …
Die kleinen Wiesn-Wirte: Vinzenzmurr Metzgerstubn

Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen …

Des einen Freud, des anderen Leid: Die Stadt München plant, zukünftig am letzten Wiesn-Tag keine Reservierungen mehr in den Zelten zuzulassen. Was …
Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen

Der Adrenalin-Kick auf der Wiesn ist sein Werk

München - Werner Stengel ist einer der bekanntesten Achterbahn-Konstrukteure der Welt, auch den Fünfer-Looping hat er entworfen. Er …
Der Adrenalin-Kick auf der Wiesn ist sein Werk