Prügel-Attacke auf dem Oktoberfest

Drei Männer schlagen jungen Münchner zusammen

München - Wieder eine Prügelattacke auf dem Münchner Oktoberfest: Drei aggressive Oktoberfestbesucher haben am Mittwoch einen jungen Münchner im Festzelt zusammengeschlagen. Das Motiv ist unklar.

In einem Festzelt wurde am Mittwochabend gegen halb zehn ein 25-jähriger Münchner von drei Italienern zusammengeschlagen. Die 24, 29 und 30 Jahre alten Männer haben mit Fäusten und Ellenbogen auf den Münchner eingeschlagen. Der Grund für die Auseinandersetzung sei bislang nicht bekannt, teilte am Donnerstag die Münchner Polizei mit. Bei der Schlägerei erlitt das 25-jährige Opfer ein Schädel-Hirn-Trauma sowie ein Thoraxtrauma. Aktuell sei der Verletzte stationär in einem Krankenhaus untergebracht, so die Polizei. Die Täter seien bei dem Angriff alkoholisiert gewesen. Nun sollen die Italiener dem Haftrichter vorgeführt werden. Der aktuelle Aufenthaltsort der Tatverdächtigen ist jedoch unbekannt, so die Polizei.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Evelyn Greffenius rockt die Party im Wiesnzelt

München - Die tz portraitiert in ihrem letzten Teil der Wiesnwirte-Serie eine weitere Hauptdarstellerin: Evelyn Greffenius ist die starke Frau im …
Evelyn Greffenius rockt die Party im Wiesnzelt

Die kleinen Wiesn-Wirte: Vinzenzmurr Metzgerstubn

München - Ob für eine gemütliche Mittagswiesn oder für einen Abend unter Freunden. In der Metzgerstubn der Münchner Metzgerei bekommen Sie auch …
Die kleinen Wiesn-Wirte: Vinzenzmurr Metzgerstubn

Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen …

Des einen Freud, des anderen Leid: Die Stadt München plant, zukünftig am letzten Wiesn-Tag keine Reservierungen mehr in den Zelten zuzulassen. Was …
Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen

Der Adrenalin-Kick auf der Wiesn ist sein Werk

München - Werner Stengel ist einer der bekanntesten Achterbahn-Konstrukteure der Welt, auch den Fünfer-Looping hat er entworfen. Er …
Der Adrenalin-Kick auf der Wiesn ist sein Werk