Rollstuhl am Riesenrad vergessen

Das ist schon jetzt der irrste Wiesn-Fund

+
Riesenrad-Juniorchef Sebastian Willenborg mit dem herrenlosen Rollstuhl.

München - Auf der Wiesn wird viel verloren. Aber so etwas haben die Betreiber des großen Riesenrads noch nie erlebt: Am Sonntag stand plötzlich ein herrenloser Rollstuhl bei ihnen.

Dieser Wiesn-Fund ist wirklich verrückt … Am Sonntag gegen 15 Uhr stand plötzlich ein herrenloser, blauer Rollstuhl beim großen Riesenrad der Familie Willenborg. „So etwas haben wir noch nicht erlebt“, sagt Juniorchef Sebastian Willenborg (24).

Ein Mann und eine Frau waren mit ihren Rollstühlen über einen eigens eingerichteten Eingang zum Riesenrad gefahren, erzählt er der tz. Eine weitere Frau habe die Gefährte dann bewacht, während der Mann die Frau ins Riesenrad getragen habe.

Doch: „Nach der Fahrt stand plötzlich noch ein Rollstuhl da“, so Willenborg. Das Personal sei dem Trio noch nachgelaufen. „‚Ihr habt’s an Rollstuhl vergessen‘, haben sie ihnen nachgeschrien.“

Aber die drei hätten nur geantwortet: „Nein, nein, wir brauchen keinen.“ Auch gestern Nachmittag hatte den Rollstuhl noch niemand abgeholt. Eine irre Geschichte, findet Willenborg. „Man merkt doch, wenn man einen Rollstuhl vergisst …“

Auch sonst lassen Wiesn-Besucher so einiges im Riesenrad liegen: Handys, Teddys oder Rucksäcke fischt das Personal schon mal aus den Gondeln. Das bisher Verrückteste: „Eine beim Brautverziehen entführte Dame war mal ziemlich lange im Riesenrad - ihr Ehemann hat sie einfach nicht gefunden.“

Ein Rollstuhl wurde noch nie vermisst. Willenborg will ihn ins Wiesn-Fundbüro bringen. „Vielleicht holt ihn doch noch jemand ab.“

wei

Wenn Sie keine Oktoberfest-News verpassen möchten, verfolgen Sie den Nachrichten-Ticker.

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

Das mittlere Wiesn-Wochenende ist der Zeitpunkt, zu dem eine erste Bilanz gezogen wird. Heuer sieht es zwar nicht nach Rekorden aus, aber eben doch …
Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die …

Nicht nur in den Bierzelten geht die Post ab. Gleich am Haupteingang zum Oktoberfest finden Besucher Jahr für Jahr das Wiesn-Postamt. Wir schauen …
„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die Wiesn-Besucher

Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt

Am Dienstag hat Schausteller-Pater Dr. Paul Schäfersküpper das Museumszelt auf der Oidn Wiesn auf dem Oktoberfest 2017 gesegnet.
Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig …

Es stand bereits seit Oktober fest; jetzt ist es so weit: Der Sprecher der Münchner Wiesnwirte Toni Roiderer legt sein Amt nieder. Sein Nachfolger …
Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt