Andreas Steinfatt ist stolz

Wiesn 2015: Ein Kleiner Bruder für den Paulanerturm

+
Paulaner-Chef Andreas Steinfatt (47) eröffnet die neue Bühne im Winzerer Fähndl. Hingucker ist der drehende und leuchtende Masskrug auf der Spitze.

München - Das Paulaner-Wahrzeichen auf der Wiesn ist der Turm direkt am Winzerer Fähndl. 25 Meter hoch und kaum zu verfehlen mit dem großen leuchtenden Masskrug auf der Spitze. Jetzt hat er einen kleinen Bruder bekommen. Und zwar die Bühne im Zelt!

Am Mittwoch hat Paulaner-Chef Andreas Steinfatt die neue Bühne enthüllt. „Wir tüfteln ja schon seit dem Bau des neuen Winzerer Fähndls 2010 daran die Bühne besonders zu machen. Jetzt haben wir sie unserem Wahrzeichen, dem Turm nachempfunden.“ Ganz stolz ist er auf die neue Bühne, als er auf dem Dach steht und die Plane vom Krug reißt. 11,50 Meter ist die Konstruktion hoch. Auf dem Schaum blinken weiße Lichter und gemächlich dreht sich der drei Meter große Krug über der Bühne. 8000 Mass würden hineinpassen. Soviel wie Plätze im Zelt sind. Auch die dicken Bedienungen vom Turm durften nicht fehlen und balancieren jetzt ihre Massen zu den Füßen der Band.

Neben der Stammband, den „Nockherbergern“, gibt es dieses Jahr auch neue Musik. Die Combo „Skandal aus Bayern“ spielt jeden Abend von 19 bis 21 Uhr auf und wollen auf der neuen Bühne frischen Wind ins Zelt bringen. „Wir spielen alte und neue Lieder aber moderner und wilder interpretiert. In den zwei Stunden wollen wir richtig Gas geben – jeden Tag“, sagt Andal Laubert (46), der Sänger der Band.

WhatsApp-News zur Wiesn gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Oktoberfest-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zur Wiesn direkt per WhatApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Marita Wehlus

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest an Tag 6: Gestrickte Lederhosn und Highlife in den Zelten

Tag 6. Wir befinden uns in der ersten Woche des Oktoberfests 2017. Heute Morgen musste die Wiesn-Feuerwehr einen spektakulären Brand löschen. Unsere …
Oktoberfest an Tag 6: Gestrickte Lederhosn und Highlife in den Zelten

Kommentar zur Wiesn-Bilanz: Ein Fest der Münchner

Nach 18 Tagen ist die längste Wiesn der jüngeren Vergangenheit Geschichte. Zeit für eine Bilanz. Merkur-Redakteur Peter Schmidt sieht das größte …
Kommentar zur Wiesn-Bilanz: Ein Fest der Münchner

Oktoberfest 2017: Das ist das Armbrustschützen-Zelt

Urig und gesellig: Wer im Armbrustschützenzelt einkehrt, fühlt sich wie auf einem bayerischen Dorffest. Kein Wunder, dass man in diesem Bierzelt …
Oktoberfest 2017: Das ist das Armbrustschützen-Zelt

Verwirrung um Anstich-Fass im Schottenhamel 

Zwei Schläge brauchte Dieter Reiter am Samstag beim Anstich im Schottenhamel. Doch ein Zuschauer der BR-Übertragung bemerkte ein wichtiges Detail.
Verwirrung um Anstich-Fass im Schottenhamel