Was ist wann und wo los? 

Oktoberfest 2017: Die Termine zur Wiesn

+
Was ist wann auf dem Oktoberfest 2017 los? Hier finden Sie alle Termine in einem Kalender zur Wiesn.

Die wichtigsten Termine beim Oktoberfest 2017: Hier finden Sie den Kalender zur Wiesn mit allen Events und Veranstaltungen.

Update vom 19. Juli 2017: Wie mittlerweile bereits Tradition ist, wurde auch dieses Jahr wieder ein offizielles Wiesn-Plakat ausgewählt. Hier erfahren Sie, welches Motiv gewonnen hat.

Update vom 19. Juli 2017: Sie wollen wissen, wie viel heuer das halbe Hendl und der Obazda auf der Wiesn kostet? Hier gibt es die Infos.

Update vom 19. Juli 2017: Noch kein Hotel für die Zeit während der Wiesn gebucht? Dann wird es jetzt aber allerhöchste Zeit. Doch Vorsicht: Die Hotelpreise zur Oktoberfestzeit steigen in der Regel deutlich an. 

München - Am 16. September diesen Jahres heißt es auf der Münchner Theresienwiese wieder: O‘zapft is! Wenn in der bayerischen Landeshauptstadt mit dem Oktoberfest 2017 die fünfte Jahreszeit anbricht, dann verwandelt sich München in der Regel in ein Tollhaus. Und die dauert heuer vom Samstag, 16. September, bis zum Dienstag, 3. Oktober. Also insgesamt 18 Tage Oktoberfest-Gaudi. 

Auch vorab war die 184. Ausgabe der Wiesn bereits im Mittelpunkt teils hitziger Diskussionen. Eines der Kernthemen: die Sicherheit der Menschen auf der Festwiese. Wie bereits vergangenes Jahr sind aufgrund möglicher terroristischer Anschläge verstärkte Sicherheitsmaßnahmen geplant. Kostenpunkt: mehr als fünf Millionen Euro. Im vergangenen Mai hatte der Münchner Stadtrat dann beschlossen, für die Finanzierung der zusätzlichen Sicherheitskosten die Wirte über eine Umsatzpacht an den Kosten zu beteiligen

Beim Thema Bierpreisbremse gab es jedoch keine Einigung. Wiesn-Chef Josef Schmid (CSU) hatte darauf gedrängt, um zu verhindern, dass die Wirte mit der Erhöhung der Bierpreise die Mehrkosten wieder einbringen. Schmids Vorschlag wurde abgelehnt und somit ist auch der Preis für eine Mass auf der Wiesn 2017 wieder einmal gestiegen.  

Nach dem Besucher-Rückgang im vergangenen Jahr (rund 400.000 weniger) soll das 184. Oktoberfest wieder eine Rekord-Wiesn mit zahlreichen Besuchern und Veranstaltungen werden. Damit sie den Überblick behalten und keinen wichtigen Termin verpassen, geben wir Ihnen eine Übersicht über alle relevanten Termine während der Festwochen. 

Oktoberfest 2017 kompakt: Das sind die wichtigsten Termine 

Datum

Uhrzeit

Oktoberfest-Event

Samstag, 16.09.2017

11 Uhr

Einzug der Wiesn-Wirte

Samstag, 16.09.2017

12 Uhr

Eröffnung der Wiesn im Schottenhamel-Festzelt

Sonntag, 17.09.2017

10 Uhr

Oktoberfest-Trachten-und Schützenzug

Montag, 18.09.2017

12 Uhr

Wiesn-Wirte laden Kinder und hilfsbedürftige Senioren ein (Teilnahme nur mit persönlicher Einladung). 

Dienstag, 19.09.2017

12 bis 19 Uhr

1. Familientag mit ermäßigten Preisen

Mittwoch, 20.09.2017 (und immer von Montag bis Freitag)

mittags

Mittagswiesn: Von Montag bis Freitag kann man mittags (bis 15 Uhr) günstiger essen und trinken.

Donnerstag, 21.09.2017

10 Uhr

Traditioneller Oktoberfest- und Gedenkgottesdienst

Freitag, 22.09.2017

ganztags

Das mittlere Wiesn-Wochenende beginnt. Das Wochenende vom 22. bis 24. September 2017 gilt auch als Italiener-Wochenende. Erfahrungsgemäß sind dann die Gäste aus bella Italia besonders stark vertreten (auch wenn ein Hotelbuchungsportal behauptet, das Oktoberfest würde ein Schweizer-Wochenende erleben - gemessen an der Zahl der gebuchten Hotelzimmer).

Sonntag, 24.09.2017

11 Uhr

Standkonzert der Wiesn-Kapellen (bei der Bavaria)

Montag, 25.09.2017

mittags

Mittagswiesn: Von Montag bis Freitag kann man mittags (bis 15 Uhr) günstiger essen und trinken.

Dienstag, 26.09.2017

12 bis 19 Uhr

2. Familientag mit ermäßigten Preisen

Mittwoch, 27.09.2017

12 Uhr

Stammtisch der Alt-Schausteller in der Fischer Vroni (Teilnahme nur mit persönlicher Einladung). 

Donnerstag, 28.09.2017

ganztags

Der letzte Tag vor dem Wiesn-Ansturm. Am Donnerstag vor dem letzten Oktoberfest-Wochenende hat man vermutlich noch die Chance auf einen einigermaßen gemütlichen Wiesn-Tag. 

Freitag, 29.09.2017

mittags

An diesem Tag ist es 2017 die letzte Gelegenheit, eine vergünstigte Mittagswiesn zu genießen.

Samstag, 30.09.2017

ganztags

Heute wird es eng in den Zelten. Das letzte Wochenende auf dem Oktoberfest 2017 beginnt.

Sonntag, 1., Oktober 2017

ganztags

Der letzte Sonntag auf dem Oktoberfest 2017. Auch heute dürfte es schwierig werden, einen Platz in einem der Festzelte zu bekommen.

Montag

ganztags

An diesem Tag ist es auf dem Oktoberfest 2017 die letzte Gelegenheit, eine vergünstigte Mittagswiesn zu genießen.

Dienstag, 03.10.2017

12 Uhr

Böllerschießen anlässlich des Oktoberfest-Landesschießen des Bayerischen Sportschützenbundes

Dienstag, 03.10.2017

ganztags

Tag der Deutschen Einheit und zugleich letzter Tag der 184. Wiesn

Oktoberfest 2017: Das sind die Termine in der ersten Woche

Einzug der Wiesnwirte: Am Samstag, 16. September, um kurz vor 11 Uhr beginnt der festliche Eröffnungsakt der 184. Wiesn mit dem traditionellen Einzug der Wirte und Brauereien. Zu sehen gibt es bunt geschmückte Kutschen, die von herausgeputzten Pferden gezogen werden. Angeführt wird der Zug durch das Münchner Kindl - direkt dahinter sitzt Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter in seinem Wagen. Der Einzug findet seit 1887 immer am ersten Wiesnsamstag statt. 

Eröffnung der Wiesn: Der Anstich des ersten Wiesn-Fasses durch den Oberbürgermeister Dieter Reiter ist gleich zu Beginn der Wiesnzeit eines der großen Highlights. Der Anstich um 12 Uhr am Samstag, 16. September 2017, findet der Tradition nach im Schottenhamel-Zelt statt und wird im Fernsehen übertragen. Im Anschluss ertönen zwölf Böllerschüsse, die das Zeichen geben, dass nun auch in den anderen Zelten Bier ausgeschenkt werden darf. Die erste Mass wird traditionsgemäß an den bayerischen Ministerpräsidenten ausgeschenkt. 

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter am Eröffnungstag des 183. Oktoberfestes vergangenes Jahr. 

Trachten-und Schützenzug: Am Sonntag, 17. September, um 10 Uhr geht es dann weiter mit den Trachtlern. Beim feierlichen Umzug ziehen zahlreiche Trachten- und Schützenvereine durch die Münchner Innenstadt zum Oktoberfest und begeistern die umstehenden Zuschauer. Den Trachten- und Schützenzug gibt es seit 1835.

Mittagswiesn (von Montag bis Freitag): Wer das Oktoberfest 2017 ein bisserl ruhiger angehen und gleichzeitig sparen will, sollte mittags einen Abstecher auf die Theresienwiese unternehmen. In den meisten Zelten kann man an Werktagen mittags (bis 15 Uhr) vergünstigt essen und trinken. Wir haben bereits zusammengefasst, welche Zelte eine Mittagswiesn anbieten

1. Familientag: Eltern und vor allem Kinder haben am Dienstag, 19. September, Grund zur Freude, denn von 12 bis 19 Uhr haben viele Essensstände und Fahrgeschäfte ermäßigte Preise.  

Wiesngottesdienst: Am Donnerstag 21. September, ab 10 Uhr, findet seit 1956 der traditionelle und ökumenische Gottesdienst statt. Der Gottesdienst wird im Marstaller Festzelt abgehalten und ist frei zugänglich. Während der Messe wird verstorbenen Schaustellern und Wiesnwirten gedacht. Zudem gibt es dort die Möglichkeit der Taufe, Erstkommunion oder Firmung für Kinder von Schaustellern und Wirten. 

Italiener-Wochenende: Auch in Italien erfreut sich das Oktoberfest großer Beliebtheit und zieht vor allem am zweiten Wiesn-Wochenende vom Freitag, 22. September, bis Sonntag, 24. September,  viele italienische Touristen an.  

Standkonzert: Zum Abschluss der ersten Woche gibt es dann noch ein musikalisches Schmankerl. Am Sonntag, 24. September 2017, um 11 Uhr, geben die Kapellen aller Festzelte ein kostenloses Standkonzert zu Füßen der Bavaria auf der Theresienwiese. Unter der Leitung von OB Dieter Reiter, der das Konzert dirigieren wird, können die Zuschauer den Klängen der rund 300 Blechbläsern, Hörnern und Trommlern lauschen. 

Oktoberfest 2017: Das sind die Termine in der zweiten Woche

2. Familientag: Das Oktoberfest geht so langsam in die finale Phase und auch die Familien bekommen am Dienstag, 26. September, am 2. Familientag noch einmal die Möglichkeit, einen entspannten Wiesn-Tag zu erleben und dabei nicht gleich ein Vermögen ausgeben zu müssen. 

Letzter „Ruhetag“: Der Donnerstag 28. September, vor dem „Kehraus“-Wochenende kann nochmal genutzt werden, um einen eher „ruhigeren“ Oktoberfest-Tag erleben zu können. Denn bereits am Freitag ändert sich das - dort wird zum letzten Feierakt ausgeholt und dementsprechend voll wird es auf und neben der Wiesn sein. 

Feier-Finale: Das letzte Wiesnwochenende vom Freitag, 29. September, bis Sonntag, 1. Oktober 2017, lässt das Party-Barometer Münchens nochmals gehörig ausschlagen. Das Beste: Die Wiesn geht dieses Jahr zwei Tage länger und der letzte Tag fällt auf einen Feiertag (Tag der deutschen Einheit). Wer sich also den Montag frei nimmt, kann die letzten Oktoberfest-Tage in vollen Zügen genießen. Die nächste Wiesn findet ja bekanntlich erst in einem Jahr statt. 

Böllerschießen: Auch die 184. Ausgabe des Oktoberfestes muss irgendwann einmal ein Ende finden, aber wenn dann schon am Dienstag, 3. Oktober 2017, mit einem großen Knall. Dementsprechend findet ab 12 Uhr anlässlich des "Oktoberfest-Landesschiessen" vom Bayerischen Sportschützenbund auf den Stufen der Bavaria ein Böllerschießen statt, das den Ausklang der Festwochen signalisieren soll.

kus

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest 2017: Das ist das Armbrustschützen-Zelt

Urig und gesellig: Wer im Armbrustschützenzelt einkehrt, fühlt sich wie auf einem bayerischen Dorffest. Kein Wunder, dass man in diesem Bierzelt …
Oktoberfest 2017: Das ist das Armbrustschützen-Zelt

Oktoberfest 2017: Das ist die Augustiner-Festhalle

München - Familienfreundlich, einladend, mittagstauglich: Die Augustiner-Festhalle ist eine einzige Großfamilie, hier wird jeder herzlich aufgenommen …
Oktoberfest 2017: Das ist die Augustiner-Festhalle

Oktoberfest an Tag 6: Gestrickte Lederhosn und Highlife in den Zelten

Tag 6. Wir befinden uns in der ersten Woche des Oktoberfests 2017. Heute Morgen musste die Wiesn-Feuerwehr einen spektakulären Brand löschen. Unsere …
Oktoberfest an Tag 6: Gestrickte Lederhosn und Highlife in den Zelten

Regine Sixt lässt auch heuer ihre Damen-Wiesn ausfallen

Vergangenes Jahr hatte Mietwagen-Unternehmerin Regine Sixt ihre traditionelle Damen-Wiesn im Marstallzelt nach 25 Jahren ausfallen lassen. Wegen …
Regine Sixt lässt auch heuer ihre Damen-Wiesn ausfallen