Oktoberfest 2017

Verwirrung um Anstich-Fass im Schottenhamel 

Zwei Schläge brauchte Dieter Reiter am Samstag beim Anstich im Schottenhamel. Doch ein Zuschauer der BR-Übertragung bemerkte ein wichtiges Detail.

München - Als am Samstag der Oberbürgermeister Dieter Reiter das Fass im Schottenhamel mit zwei Schlägen öffnete, blieb ein Detail unbemerkt: Auf dem Fass stand Löwenbräu und nicht - wie sonst im Schottenhamel üblich - Spaten. 

Doch sowohl Christian F. Schottenhamel als auch Brauereichefin Katrin Schilz sind sich sicher: Wo Löwenbräu drauf stand, war nicht Löwenbräu drinnen, „weil das Löwenbräu ist heuer a weng bitterer“. 

Brauer Bernhard Klier konnte die Verwirrung dann schließlich aufklären: Er bestätigte, dass es sich zwar um ein sehr altes, schönes Löwenbräu-Fass handelte, das allerdings mit Spaten befüllt war. 

Schließlich gehören Spaten und Löwenbräu ja auch zusammen.

Charlotte Braatz

Rubriklistenbild: © BR (Screenshot)

Meistgelesene Artikel

Mehr Security: Wiesn-Sicherheit wird noch teurer

Die Sicherheit für das Oktoberfest 2017 wird teurer. Kosten für zusätzliche Ordner lassen Budget um 800.000 Euro steigen. Die Gesamtausgaben steigen …
Mehr Security: Wiesn-Sicherheit wird noch teurer

Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

Das mittlere Wiesn-Wochenende ist der Zeitpunkt, zu dem eine erste Bilanz gezogen wird. Heuer sieht es zwar nicht nach Rekorden aus, aber eben doch …
Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die …

Nicht nur in den Bierzelten geht die Post ab. Gleich am Haupteingang zum Oktoberfest finden Besucher Jahr für Jahr das Wiesn-Postamt. Wir schauen …
„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die Wiesn-Besucher

Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt

Am Dienstag hat Schausteller-Pater Dr. Paul Schäfersküpper das Museumszelt auf der Oidn Wiesn auf dem Oktoberfest 2017 gesegnet.
Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt