Oktoberfest 2017

Verwirrung um Anstich-Fass im Schottenhamel 

Zwei Schläge brauchte Dieter Reiter am Samstag beim Anstich im Schottenhamel. Doch ein Zuschauer der BR-Übertragung bemerkte ein wichtiges Detail.

München - Als am Samstag der Oberbürgermeister Dieter Reiter das Fass im Schottenhamel mit zwei Schlägen öffnete, blieb ein Detail unbemerkt: Auf dem Fass stand Löwenbräu und nicht - wie sonst im Schottenhamel üblich - Spaten. 

Doch sowohl Christian F. Schottenhamel als auch Brauereichefin Katrin Schilz sind sich sicher: Wo Löwenbräu drauf stand, war nicht Löwenbräu drinnen, „weil das Löwenbräu ist heuer a weng bitterer“. 

Brauer Bernhard Klier konnte die Verwirrung dann schließlich aufklären: Er bestätigte, dass es sich zwar um ein sehr altes, schönes Löwenbräu-Fass handelte, das allerdings mit Spaten befüllt war. 

Schließlich gehören Spaten und Löwenbräu ja auch zusammen.

Charlotte Braatz

Rubriklistenbild: © BR (Screenshot)

Meistgelesene Artikel

Wiesn-Serie: Diese beiden sind immer hoch auf dem Fest-Wagen

O‘zapft is‘ heißt es am 22. September zum Anstich der 185. Wiesn. In unserer Serie stellen wir die wichtigen Protagonisten vor. Diesmal Nicola und …
Wiesn-Serie: Diese beiden sind immer hoch auf dem Fest-Wagen

Wiesn-Serie: Herzkasperlzelt - Strauß schlägt wieder zu

Am 22. September startet das 185. Oktoberfest. In unserer Serie beschäftigen wir uns heuer eigentlich mit dem Wirte-Einzug. Heute gibt es eine …
Wiesn-Serie: Herzkasperlzelt - Strauß schlägt wieder zu

Oktoberfest 2018: Das sind die extremsten Stammgäste der Wiesn

Über 100.000 Besucher werden jeden Tag auf dem Oktoberfest erwartet, manche von ihnen besuchen die Wiesn sogar häufiger. Wir stellen Ihnen die …
Oktoberfest 2018: Das sind die extremsten Stammgäste der Wiesn

Kein Mann kann Lauras Teufelsrad-Rekord auf der Wiesn brechen – nicht …

Wir haben ein Video vom Oktoberfest 2013 wiederentdeckt, das Sie kennen sollten: Es zeigt ein Schausteller-Mädchen, das auf dem Teufelsrad einen …
Kein Mann kann Lauras Teufelsrad-Rekord auf der Wiesn brechen – nicht mal fast