Aktion „Wiesn-Gentleman“

Er half einer Frau, die auf der Wiesn bedrängt wurde

+
Daniel Miranda-Fernandez wurde als erster Wiesn-Gentleman ausgezeichnet. 

Ein Münchner half einer jungen Frau, die auf der Wiesn von mehreren Männern bedrängt wurde. Jetzt wird er von der Stadt dafür geehrt - als erster sogenannter „Wiesn-Gentleman“. 

München - Es ist 2 Uhr in der Nacht, als Daniel Miranda-Fernandez (33) zum Held wird. Er sieht eine weinende Frau auf der Wiesn - um sie herum drei Männer, die sie bedrängen. „Sie war offensichtlich betrunken und nicht Herr der Lage, die Männer haben ihr immer wieder gesagt, sie soll bei ihnen schlafen.“ 

Der Schreiner aus München greift ein, spricht mit der Frau. Es stellt sich heraus, dass die US-Amerikanerin ausgeraubt wurde. All ihre Freunde hat sie verloren. 

Miranda-Fernandez jobbt zu der Zeit als Rikscha-Fahrer auf der Wiesn. Er überlegt, die Frau in ihr Hotel zu fahren. Doch das liegt 30 Kilometer entfernt. Also hält er ein Taxi auf, drückt dem Fahrer 60 Euro in die Hand - und weist ihn an, die Frau ins Hotel zu fahren. „Sie wollte noch meinen Namen wissen: Also habe ich ihn mit ihrem Kajal auf ihren Arm geschrieben. Einen Stift haben wir nicht gefunden.“ 

Später kontaktiert die Frau den Münchner mit Wurzeln in Kuba - und überweist ihm 100 Dollar. Für sein vorbildliches Verhalten im Jahr 2014 wurde Daniel Miranda-Fernandez am Dienstag von Wiesn-Chef Josef Schmid (CSU) als „Wiesn Gentleman 2017“ geehrt. 

Daniel Miranda-Fernandez, mit Seppi Schmid (li) und Frederik Kronthaler.

Ausgerufen hatte die Wahl heuer erstmals der Soziale Träger Condrobs. Der appelliert seit einigen Jahren mit der gleichnamigen Aktion „Wiesn Gentleman“ an männliche Wiesn-Besucher, Zivilcourage zu zeigen und auf weibliche Mit-Feiernde zu achten. Vorschläge für die Wahl des Wiesn Gentleman konnten etwa über das Soziale Netzwerk Facebook eingereicht werden. Kommendes Jahr soll wieder ein Preisträger gekürt werden. 

Daniel Miranda-Fernandez darf sich heuer erstmal freuen: Er hat für sein vorbildliches Verhalten ein Wiesn-Outfit von der Firma Hirmer geschenkt bekommen.

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest 2017: Das ist das Armbrustschützen-Zelt

Urig und gesellig: Wer im Armbrustschützenzelt einkehrt, fühlt sich wie auf einem bayerischen Dorffest. Kein Wunder, dass man in diesem Bierzelt …
Oktoberfest 2017: Das ist das Armbrustschützen-Zelt

Oktoberfest 2017: Das ist die Augustiner-Festhalle

München - Familienfreundlich, einladend, mittagstauglich: Die Augustiner-Festhalle ist eine einzige Großfamilie, hier wird jeder herzlich aufgenommen …
Oktoberfest 2017: Das ist die Augustiner-Festhalle

Oktoberfest an Tag 6: Gestrickte Lederhosn und Highlife in den Zelten

Tag 6. Wir befinden uns in der ersten Woche des Oktoberfests 2017. Heute Morgen musste die Wiesn-Feuerwehr einen spektakulären Brand löschen. Unsere …
Oktoberfest an Tag 6: Gestrickte Lederhosn und Highlife in den Zelten

Regine Sixt lässt auch heuer ihre Damen-Wiesn ausfallen

Vergangenes Jahr hatte Mietwagen-Unternehmerin Regine Sixt ihre traditionelle Damen-Wiesn im Marstallzelt nach 25 Jahren ausfallen lassen. Wegen …
Regine Sixt lässt auch heuer ihre Damen-Wiesn ausfallen