„Wer weiß, ob ...“

Wer vergisst denn sowas? Wiesn-Leitung rätselt über kurioses Fundstück

Jedes Jahr landen Hunderte Gegenstände im Fundbüro der Wiesn. Doch was in diesem Jahr bei den Mitarbeitern abgegeben wurde, verwunderte selbst die Wiesn-Leitung.

München - Neben Hunderten Kleidungstücken, Geldbörsen, Ausweisen, Handys, Schlüsseln und Brillen wurden auch zwei Eheringe abgegeben - und zwar von einem Ehepaar.

Der Fund löste bei der Festleitung Rätselraten aus: „Die haben also beide ihre Ringe abgelegt, warum auch immer“, sagte Wiesnchef Josef Schmid (CSU), der am Sonntag zum Abschluss des Volksfestes Bilanz zog. „Wer weiß, ob sie danach noch ein Paar waren.“

Wiesn 2018: Auch der Klassiker wurde noch abgegeben

Ansonsten wurde kurz vor Schluss des Volksfestes doch noch das Fundstück abgegeben, das erstaunlicherweise in fast keinem Jahr fehlte: Ein Gebiss.

Über alle Entwicklungen halten wie Sie in unserem Wiesn-Ticker auf dem Laufenden.

dpa

Rubriklistenbild: © Marcus Schlaf (Archivbild)

Meistgelesene Artikel

Sie hassen das Dirndl? Hier sind drei Trachten-Alternativen fürs …

Jedes Jahr die quälende Frage: Dirndl oder kein Dirndl? Egal ob auf der Wiesn oder einem anderen Volksfest in Bayern. Das Dirndl ist überall. Aber …
Sie hassen das Dirndl? Hier sind drei Trachten-Alternativen fürs Oktoberfest

Oktoberfest 2018: Sanitäterin weiß sich zu wehren

Vorbereitung ist die halbe Miete – das musste eine Mitarbeiterin der Aicher Ambulanz am Samstagabend am eigenen Leib erfahren. Im wahrsten Sinne des …
Oktoberfest 2018: Sanitäterin weiß sich zu wehren

Oktoberfest 2018 im Stream: Übertragung der Wiesn heute live im TV …

So sehen Sie das Oktoberfest 2018 heute live im TV und im Live-Stream. Alle Infos zur Übertragung der Wiesn im Stream.
Oktoberfest 2018 im Stream: Übertragung der Wiesn heute live im TV und Livestream

Was ist da los? Zoff um Reservierungen im Schottenhamel-Zelt

Noch zehn Tage bis zur Wiesn! Und wer jetzt noch keinen Platz reserviert hat, der muss wohl lange vor den Zelten anstehen…
Was ist da los? Zoff um Reservierungen im Schottenhamel-Zelt