Neues Oktoberfest-Oberhaupt

Personal-Karussell nach der Landtagswahl: Wer wird neuer Wiesn-Chef?

+
Josef Schmid (CSU) tritt als Wiesn-Boss ab.

Wenn Bayerns wichtigste Wahl vorüber ist, werden wichtige Posten neu vergeben. Josef Schmid wird das Zepter als Wiesn-Chef abgeben. Ein Blick auf die möglichen Nachfolger.

München - Die Landtagswahl am kommenden Wochenende wird weitreichende Folgen auch für den Münchner Stadtrat haben. Viele Fraktionen werden durchgemischt. Es wird sich klären, wer von Grünen und CSU gegen OB Dieter Reiter (60, SPD) antritt, wer neuer Bürgermeister wird – und wer Josef Schmid (49, CSU) als Wirtschaftsreferent und somit auch als Wiesn-Chef nachfolgt! Das „Erstzugriffsrecht“ hätte CSU-Fraktionschef Manuel Pretzl. Dass der 43-Jährige Referent werden will, gilt aber als ausgeschlossen. Pretzl hatte bereits den Posten als Gesundheitsreferent ausgeschlagen. Die Partei sucht sogar bundesweit nach einem neuen Wiesn-Boss. Es sollen wohl noch zwei Kandidaten im Rennen sein.

Die CSU sucht sogar bundesweit nach einem neuen Wiesn-Boss, dem Nachfolger von Josef Schmid.

Dass Pretzl Bürgermeister wird, ist schon wahrscheinlicher. Allerdings spekulieren Rathaus-Kenner, der 43-Jährige wolle lieber Fraktionschef bleiben, stattdessen könnte Vize Evelyne Menges (59) auf den Bürgermeistersessel rücken. Mögliche weitere Kandidaten: Hans Theiss (41), der im Stimmkreis Mitte antritt, aber gegen den Grünen Ludwig Hartmann verlieren könnte. Und die neue Kommunalreferentin Kristina Frank. Klar scheint: Die Union wird 2020 einen Kandidaten ins Rennen schicken, um ihn für die Kommunalwahl 2026 aufzubauen. Dann tritt Dieter Reiter, der kürzlich viele Eltern mit einer Nachricht verzückte, ab.

Landtagswahl 2018: Ko könnte das Personalkarussell in Bayern aussehen

Für die Grünen stellt sich die Problemlage ähnlich dar. Gülseren Demirel und Hep Monatzeder könnten die Fraktion Richtung Maximilianeum verlassen, die Nachfolge für die ehemalige Fraktionschefin Demirel ist zwischenzeitlich geklärt. Katrin Habenschaden hat die Stelle übernommen. Die 41-Jährige gilt zudem als Favoritin für die OB-Kandidatur.

Betrachtet man rein die personelle Stärke, so wäre der Aderlass bei der FDP im Stadtrat besonders einschneidend. Von den derzeit vier Stadträten könnten mit Gabriele Neff (60) und Wolfgang Heubisch (72) gleich zwei ins Maximilianeum umziehen. Am Marienplatz blieben Michael Mattar (64) und der einstige Pirat Thomas Ranft (65). Mattar wird 2020 nicht mehr für den Stadtrat kandidieren. Sollte es für Gabriele Neff nicht für den Einzug in den Landtag reichen, wäre sie eine naheliegende Option für die OB-Kandidatur. 

Auch lesenswert: Im Oktober wählt Bayern einen neuen Landtag. Nach der Bundestagswahl 2017 muss die CSU verlorene Stimmen zurückgewinnen. Kann Markus Söder Ministerpräsident bleiben?

S. Karowski

Meistgelesene Artikel

Wiesn-Koch Pappert: Er macht auch Knödel für die Queen

Er hat einen rasanten Aufstieg hingelegt: Löwenbräu-Koch Stefan Pappert (40) ist Küchenchef in Wembley und Koch der Queen.
Wiesn-Koch Pappert: Er macht auch Knödel für die Queen

Trainer macht Heiratsantrag auf der Wiesn - die ganze Mannschaft …

Ein Heiratsantrag auf der Wiesn - und die ganze Mannschaft ist dabei. Christian Bauer, Trainer der zweiten Mannschaft des SC München, hat seiner …
Trainer macht Heiratsantrag auf der Wiesn - die ganze Mannschaft feiert mit

Oktoberfest 2018: Stadtrat Thomas Schmid arbeitet einen Tag auf der …

Ob Hendl, Bier oder Brotzeit: auf der Wiesn ist auch kulinarisch viel geboten. Nun arbeitete Stadtrat Thomas Schmid einen Tag in der Küche auf dem …
Oktoberfest 2018: Stadtrat Thomas Schmid arbeitet einen Tag auf der Wiesn

Fahrgäste sitzen 25 Minuten ausgerechnet im wilden XXL Racer fest

Zu den wildesten Fahrgeschäften auf dem Oktoberfest 2018 gehört der XXL Racer. Ausgerechnet der XXL Racer hatte am ersten Oktoberfest-Tag eine Panne: …
Fahrgäste sitzen 25 Minuten ausgerechnet im wilden XXL Racer fest