Ein Fest, zwei Welten

Oid oder neu? Wo ist die Wiesn schöner?

Mega-Andrang oder Gemütlichkeit? Ballermann-Hits oder Blasmusik? Historische Fahrgeschäfte oder Hightech-Schleudermaschinen? Auf der Wiesn gibt es zwei Welten. Die Oide Wiesn und die Wiesn. Aber ist der Besuch dort auch günstiger?

Eintritt

„Willkommen zum Oktoberfest“: Wenn man am Haupteingang oder an einem der anderen Eingänge die Taschenkontrolle passiert hat, muss man keinen Eintritt zahlen. Anders auf auf der Oidn Wiesn: Da lacht das Münchner Kindl den Besuchern vom Kassenhäusl entgegen, bevor sie aufs Gelände dürfen. Erwachsene zahlen drei Euro, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt. Allerdings sind hier die Preise für die Fahrgeschäfte mit nur einem Euro sehr günstig, was sich für Familien mit Kindern am Ende bezahlt machen dürfte.

Preise

Bei den Preisen unterscheiden sich die Oide Wiesn und das Oktoberfest kaum. Günstig kommt man auf der Theresienwiese so oder so nie weg. Will der „Schatz“ seinem „Liebling“ ein Lebkuchen-Herzerl (200 Gramm) schenken, muss er sowohl hier als auch da stolze zehn Euro hinblättern. Gebrannte Mandeln (100 Gramm) sind auf der Oidn Wiesn für 3,50 Euro zu haben, auf der Wiesn findet man die gleich große Tüte schon für 3 Euro als Mittagsangebot, zahlt an manchem Stand aber auch einen satten Euro mehr. Bei der Zuckerwatte reicht die Preisspanne auf beiden Festen von zwei bis vier Euro – je nach Größe.

Biertrinker kommen auf der Oidn Wiesn im Schnitt ein wenig günstiger davon. Auf der Wiesn kostet die Mass in den 14 großen Festhallen je nach Zelt 10,60 Euro bis 10,95 Euro. Die drei Zelte auf der Oidn Wiesn liegen da im unteren Drittel mit 10,65 Euro (Festzelt Tradition) und 10,70 Euro (Schönheitskönigin und Herzkasperlzelt).

Sparen können Familien auf der Oidn Wiesn, wenn es um Fahrgeschäfte geht. Denn bei jedem Karussell zahlen die Besucher pro Fahrt nur einen Euro. Da ist für die Kleinen im historischen Hängekarussell von 1929 schon mal mehr drin als nur eine Runde. Die Fahrt im „Disney Jet“, einem ähnlichen Kinderkarussell jüngeren Datums, draußen auf der Wiesn kostet 2,50 Euro. Einige Karussells bieten ihre Fahrten aber auch schon für zwei Euro an, drei Runden kosten dann meist fünf Euro. Wer dem Kindesalter bereits entwachsen ist, wird die aufregenderen Fahrgeschäfte allerdings auf der Wiesn finden.

Immer zu begeistern sind Kinder für bunte große Helium-Luftballons, die sie dann stolz am Handgelenk herumtragen können. Hier müssen die Eltern auf beiden Geländen was springen lassen: Acht Euro kostet ein Figuren-Ballon. Dieses Jahr wieder hoch im Kurs: aufgeblasene Einhörner. Der Liebsten eine Rose zu schießen, ist hier wie da fast gleich teuer: Am Schießstand auf der Oidn Wiesn kostet ein Schuss 70 Cent, zehn Schüsse kosten dann nur sechs Euro. Auf der Wiesn kostet ein Schuss an den meisten Standln ebenfalls 70 Cent, zehn Schüsse kosten hier allerdings teilweise ohne Rabatt sieben Euro.

Berauscht vom Bier schlummert dieser italienische Wiesn-Gast.

Publikum

Während die Preise auf den beiden Geländen nur minimal variieren, sind es vor allem die Stimmung und das Publikum, die den Unterschied machen. Auf der Oidn Wiesn fühlen sich vor allem Familien mit Kindern sowie ältere Menschen wohl, denn hier geht es etwas ruhiger zu. Auf dem Oktoberfest tummeln sich bekannterweise viele junge Leute und Touristen, die es gerne krachen lassen. Entsprechend gekleidet sind die Menschen: In traditioneller Tracht oder in Alltagskleidung auf der Oidn Wiesn, zu oft in Glitzerdirndl, Plastiklederhose und den wildesten Kostümierungen auf dem Oktoberfest.

Berauscht von den Eindrücken schlummert dieser Bub auf der Oidn Wiesn.

Stimmung und Musik

In den Zelten auf der Oidn Wiesn spielen die Kapellen zünftig traditionell auf, es gibt einen Tanzboden. In den Oktoberfestzelten tanzen die Besucher zu späterer Stunde lieber auf den Tischen. Mit Volksmusik darf man ihnen nicht kommen: Partyschlager kommen da schon besser an.

Oktoberfest 2017 live im TV und im Stream von münchen.tv

Hier erfahren Sie, wie Sie das Oktoberfest 2017 live im TV und Live-Stream sehen können. Alle Infos zu den Festzelten auf dem Oktoberfest haben wir für Sie gesammelt.

Meistgelesene Artikel

Verstehst Apps? MVG bietet zum Oktoberfest Infos fürs Handy auch auf …

Wer Wert auf die bayerische Mundart legt, für den hat die Münchner Verkehrsgesellschaft nun etwas ganz besonderes im Angebot: Infos auf Bairisch.
Verstehst Apps? MVG bietet zum Oktoberfest Infos fürs Handy auch auf Bairisch

Tödliche Schlägerei vor Augustiner Zelt: Opfer hat lange Haftstrafe …

Auf den Oktoberfest kam es am Freitagabend zu einem Streit vor dem Augustiner-Festzelt, bei dem ein Mann starb. Jetzt gibt es neue pikante Details …
Tödliche Schlägerei vor Augustiner Zelt: Opfer hat lange Haftstrafe hinter sich - das war der Grund für den Streit

Wiesn-Bedienung verrät: Diese 8 Sätze will ich nie mehr hören

München - Es gibt Sätze, die lassen eine Wiesn-Bedienung innerlich mit den Augen rollen. Corinna Binzer war 13 Jahre lang Kellnerin im Löwenbräuzelt …
Wiesn-Bedienung verrät: Diese 8 Sätze will ich nie mehr hören

Wiesn-Koch Pappert: Er macht auch Knödel für die Queen

Er hat einen rasanten Aufstieg hingelegt: Löwenbräu-Koch Stefan Pappert (40) ist Küchenchef in Wembley und Koch der Queen.
Wiesn-Koch Pappert: Er macht auch Knödel für die Queen