Am U-Bahnhof Theresienwiese

Als das Opfer am Boden lag: Mann schlägt weiter

München - Mit der Faust auf den Boden gedroschen hat ein Mann einen anderen am U-Bahnhof Theresienwiese. Doch damit nicht genug: Am Boden trat er weiter gegen den Kopf seines Opfers ein.

Am Samstag gegen 23.20 Uhr kam es am U-Bahnhof Theresienwiese zu einem Streit zwischen zwei Wiesnbesuchern, wie die Polizei mitteilt.

Dabei schlug ein 20-Jähriger einen 26-jährigen Mann mit einem Faustschlag nieder. Als dieser am Boden lag, trat der 20-Jährige gegen den Kopf des am Boden liegenden Opfers. Durch den wuchtigen Tritt erlitt der 26-Jährige Kopfverletzungen. Er musste zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert werden.

Der 20-Jährige wurde von der Polizei festgenommen und wird zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

mm

Rubriklistenbild: © Westermann

Meistgelesene Artikel

Pracht und Nostalgie im Festzelt - Der Marstall auf der Wiesn

Oktoberfest 2017: Der Marstall ist heuer zum dritten Mal mit auf dem Oktoberfest dabei. Das Festzelt verspricht eine Verbindung zwischen Tradition …
Pracht und Nostalgie im Festzelt - Der Marstall auf der Wiesn

Evelyn Greffenius rockt die Party im Wiesnzelt

München - Die tz portraitiert in ihrem letzten Teil der Wiesnwirte-Serie eine weitere Hauptdarstellerin: Evelyn Greffenius ist die starke Frau im …
Evelyn Greffenius rockt die Party im Wiesnzelt

Die kleinen Wiesn-Wirte: Vinzenzmurr Metzgerstubn

München - Ob für eine gemütliche Mittagswiesn oder für einen Abend unter Freunden. In der Metzgerstubn der Münchner Metzgerei bekommen Sie auch …
Die kleinen Wiesn-Wirte: Vinzenzmurr Metzgerstubn

Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen …

Des einen Freud, des anderen Leid: Die Stadt München plant, zukünftig am letzten Wiesn-Tag keine Reservierungen mehr in den Zelten zuzulassen. Was …
Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen