Am Bavariaring

Ungewöhnliches Souvenir: Mann schraubt Blaulicht ab

München - Ein ungewöhnliches Souvenir von der Wiesn hat sich ein 32-Jähriger ausgeguckt: Er drehte die so genannte Flügelschraube eines Blaulichts auf einem Polizeiauto ab.

Gegen 23 Uhr strömen die letzten Wiesnbesucher nach Hause, deswegen ist nicht selten am Bavariaring die Hölle los.

Dabei erlebten Polizisten etwas, das sie nicht jeden Tag mitbekommen. Ein 32-jähriger Ingenieur ging zu einem Polizeidienstfahrzeug und drehte die Flügelschraube des Blaulichtes ab, das auf dem Dach montiert ist.

So wurden die Beamten auf ihn aufmerksam und konnten ihn gerade noch von seinem Vorhaben abhalten. Der 32-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen versuchtem Diebstahl an Kfz rechnen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Pracht und Nostalgie im Festzelt - Der Marstall auf der Wiesn

Oktoberfest 2017: Der Marstall ist heuer zum dritten Mal mit auf dem Oktoberfest dabei. Das Festzelt verspricht eine Verbindung zwischen Tradition …
Pracht und Nostalgie im Festzelt - Der Marstall auf der Wiesn

Evelyn Greffenius rockt die Party im Wiesnzelt

München - Die tz portraitiert in ihrem letzten Teil der Wiesnwirte-Serie eine weitere Hauptdarstellerin: Evelyn Greffenius ist die starke Frau im …
Evelyn Greffenius rockt die Party im Wiesnzelt

Die kleinen Wiesn-Wirte: Vinzenzmurr Metzgerstubn

München - Ob für eine gemütliche Mittagswiesn oder für einen Abend unter Freunden. In der Metzgerstubn der Münchner Metzgerei bekommen Sie auch …
Die kleinen Wiesn-Wirte: Vinzenzmurr Metzgerstubn

Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen …

Des einen Freud, des anderen Leid: Die Stadt München plant, zukünftig am letzten Wiesn-Tag keine Reservierungen mehr in den Zelten zuzulassen. Was …
Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen