Feuerwehr-Einsatz

Sie vermisste ihren Sohn: Amerikanerin in Panik

München - In völliger Panik bat eine Mutter aus New Jersey (USA) am Donnerstag die Integrierte Leitstelle der Berufsfeuerwehr um Hilfe.

In München war der Rucksack ihrer Sohnes gefunden worden. Von dem jungen Mann selbst fehlte seit vier Tagen jedes Lebenszeichen. Die Beamten empfahlen ihr, ihn bzw. seine Freunde solange anzurufen, bis einer abhebt. Der Trick funktionierte. Abends meldete sich der Sohn. Er ist wohlauf und litt lediglich unter heftigen Wiesn-Kopfschmerzen.

tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Pracht und Nostalgie im Festzelt - Der Marstall auf der Wiesn

Oktoberfest 2017: Der Marstall ist heuer zum dritten Mal mit auf dem Oktoberfest dabei. Das Festzelt verspricht eine Verbindung zwischen Tradition …
Pracht und Nostalgie im Festzelt - Der Marstall auf der Wiesn

Evelyn Greffenius rockt die Party im Wiesnzelt

München - Die tz portraitiert in ihrem letzten Teil der Wiesnwirte-Serie eine weitere Hauptdarstellerin: Evelyn Greffenius ist die starke Frau im …
Evelyn Greffenius rockt die Party im Wiesnzelt

Die kleinen Wiesn-Wirte: Vinzenzmurr Metzgerstubn

München - Ob für eine gemütliche Mittagswiesn oder für einen Abend unter Freunden. In der Metzgerstubn der Münchner Metzgerei bekommen Sie auch …
Die kleinen Wiesn-Wirte: Vinzenzmurr Metzgerstubn

Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen …

Des einen Freud, des anderen Leid: Die Stadt München plant, zukünftig am letzten Wiesn-Tag keine Reservierungen mehr in den Zelten zuzulassen. Was …
Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen