Er gehört zu den zehn Finalisten

Wiesn-Gaudi-Moderator könnte GQ Gentleman werden

+
Wiesn-Gaudi-TV-Moderator Thomas Gierling steht im Hofbräuzelt auf dem Oktoberfest.

München - Wir kennen den Waldkraiburger Thomas Gierling als Moderator für Wiesn-Gaudi-TV. Er steht mit neun Konkurrenten im Finale zur Wahl des GQ Gentleman 2016.

Für Thomas Gierling kann 2016 ein großartiges Jahr werden. Der 28-Jährige könnte GQ Gentleman werden. Gierling wohnt in München und arbeitet nach Informationen unseres Partnerportals innsalzach24.de als Account Sales Director, nebenbei moderiert er für Wiesn-Gaudi-TV.

Gierling definiert einen wahren Gentleman so: "Das Wichtigste aber, das einen wahren Gentleman ausmacht, ist, sich selbst nicht zu ernst zu nehmen." Wie genau die Wahl zum GQ Gentleman 2016 abläuft, lesen Sie auf innsalzach24.de. Dort sehen Sie auch mehr Bilder des Finalisten.

Video: Gierlings Wiesn-Interview mit Florian Silbereisen 

Video: Gierlings Wiesn-Interview mit Florian Silbereisen 

sah

Meistgelesene Artikel

Mehr Security: Wiesn-Sicherheit wird noch teurer

Die Sicherheit für das Oktoberfest 2017 wird teurer. Kosten für zusätzliche Ordner lassen Budget um 800.000 Euro steigen. Die Gesamtausgaben steigen …
Mehr Security: Wiesn-Sicherheit wird noch teurer

Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

Das mittlere Wiesn-Wochenende ist der Zeitpunkt, zu dem eine erste Bilanz gezogen wird. Heuer sieht es zwar nicht nach Rekorden aus, aber eben doch …
Oktoberfest-Halbzeit: Leichte Besucher-Steigerung zum Vorjahr

„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die …

Nicht nur in den Bierzelten geht die Post ab. Gleich am Haupteingang zum Oktoberfest finden Besucher Jahr für Jahr das Wiesn-Postamt. Wir schauen …
„Liebe Petra, das Dirndl zwickt“: Diese Postkarten verschicken die Wiesn-Besucher

Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt

Am Dienstag hat Schausteller-Pater Dr. Paul Schäfersküpper das Museumszelt auf der Oidn Wiesn auf dem Oktoberfest 2017 gesegnet.
Pater Paul Schäfersküpper segnet das Museumszelt