Kuriosum auf dem Oktoberfest

Wiesn-Mitarbeiter mit Verdacht auf Lebensmittelvergiftung

Mehr als 20 Ordnungsdienst-Mitarbeiter auf dem Oktoberfest sind am Sonntag mit Verdacht auf Lebensmittelvergiftung in Krankenhäuser gebracht worden.

München - Die Betroffenen hätten alle das Mittagessen eines externen Lieferanten zu sich genommen, teilte die Münchner Feuerwehr mit. 

Die ersten Mitarbeiter hätten sich am Nachmittag mit Magen-Darm-Beschwerden beim Sanitätsdienst gemeldet. Bis zum Abend stieg die Zahl auf 21. Vorsorglich wurden daher die Unterkünfte der betroffenen Mitarbeiter kontrolliert. Ob mit weiteren Erkrankten gerechnet werden müsse, sei unklar, hieß es am Abend.

Alle wichtigen Infos rund um das Oktoberfest finden Sie in unserem Wiesn-Ticker.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest 2018: Stadtrat Thomas Schmid arbeitet einen Tag auf der …

Ob Hendl, Bier oder Brotzeit: auf der Wiesn ist auch kulinarisch viel geboten. Nun arbeitete Stadtrat Thomas Schmid einen Tag in der Küche auf dem …
Oktoberfest 2018: Stadtrat Thomas Schmid arbeitet einen Tag auf der Wiesn

Wiesn-Serie: Mit dem Weinzelt-Wagen kommt der Schlager auf die Wiesn

Die Vorfreude steigt: Am 22. September startet das 185. Oktoberfest. Zur Einstimmung verlost die tz gemeinsam mit dem Münchner Merkur 3600 Freimarken.
Wiesn-Serie: Mit dem Weinzelt-Wagen kommt der Schlager auf die Wiesn

Der Model-Check: Was auf der Wiesn heuer hip ist - und was gar nicht …

Welches Dirndl ist das richtige für die Wiesn 2018? Wir haben Oktoberfest-Besucher gefragt, die es wissen müssen: Vier Models.
Der Model-Check: Was auf der Wiesn heuer hip ist - und was gar nicht geht

Oktoberfest 2018: So viele Tonnen Müll hinterlässt die Wiesn München

Das Oktoberfest hat München 2018 insgesamt 95 Tonnen Müll eingebracht. Das sind fünf mehr Tonnen als im Vorjahr.
Oktoberfest 2018: So viele Tonnen Müll hinterlässt die Wiesn München